Nachrichten

15. Dresdner Sensor-Symposium

Das alljährliche Dresdner Sensor-Symposium wird als eine der ersten Events wieder als Präsenzveranstaltung stattfinden.
Diese erfreuliche Entwicklung unterstützt der AK Prozessanalytik sehr gerne, freuen wir uns auf den

6. – 8. Dezember im Bilderberg Hotel Bellevue in Dresden.

Dort werden die neuesten Entwicklungen aus der Sensorik von der Medizintechnik über Umweltmonitoring bis zur Prozessüberwachung in der chemischen, pharmazeutischen oder Lebensmittelproduktion vorgestellt.

Beitragseinreichungen sind bis 6. September möglich.

Genauere Informationen finden sich hier.

22. April 2021 Nachrichten

Beitrag einreichen: EuroPACT2021

Liebe PAT-Interessierte,

Der Call for Paper wurde auf den 30. April 2021 verlängert.
Reicht jetzt eure Beiträge für die EuroPACT 2021 ein!
>> Link

Die EuroPACT findet in diesem Jahr als virtuelle Veranstaltung statt. Die drei thematischen Säulen sind:

1. Process Analytics in Real-World Manufacturing
2. From Data to Process Monitoring, Control and Optimization
3. Novel PAT and Instrumental Technologies

Was ist von der EuroPACT2021 im virtuellen Format zu erwarten?

  • Netzwerken mit den Keynote-Speaker und den Vortragenden im virtuellen Format
  • Workshops, PAT speed dating und Studenten Meet&Greet werden den Austausch unter den Teilnehmern stärken
  • Der Poster-Slam gibt einen Überblick über die ausgestellten Beiträge
  • Der Austausch mit Sponsoren & Ausstellern wird in interaktivem Rahmen stattfinden und durch deren Kurzvorstellungen begleitet

 

25. März 2021 Nachrichten

Mitteilungsblatt der Fachgruppe „Analytische Chemie“ veröffentlicht

Neben den eigentlichen Themen der direkten PAT sind viele angrenzende Fragestellungen und Technologien von hoher, teils auch perspektivischer Bedeutung für die PAT. In unserer zunehmend interdisziplinären Gesellschaft und Arbeitsweise sind gerade nahestehende Methoden hierfür wichtig. Deshalb sei auf das Erscheinen des ersten Mitteilungsblattes 2021 der AC hingewiesen. Der 32-Seiten-Beitrag kann hier heruntergeladen werden. Es finden sich dort Informationen aus den 9 Arbeitskreisen der Fachgruppe.

15. März 2021 Nachrichten

APACT 21 online

Die APACT (Advances in Process Analytics and Control Technology ) ist ein englischsprachiger Kongress, der über aktuelle Themen der PAT, aber auch Prozess-Modellierung und -Optimierung im Bereich Chemie, Bio und Pharma informiert.

Highlights der Veranstaltung sind u.a. Key Notes von Anwendern wie Merck, Mondelez und Sartorius und Akademia-Beiträge vom Imperial College London. Diese werden durch Diskussionen in Kleingruppen ergänzt und durch Gespräche im Plenum abgerundet.

Die APACT21 findet dieses Jahr vollständig digital statt. Das Programm kann über die Website eingesehen sowie heruntergeladen werden und die Anmeldung ist gebührenfrei. Beitrags-Slots sind noch frei.

2. März 2021 Nachrichten

Herbstkolloquium 2020 – digital und interaktiv

Das 16. Kolloquium des Arbeitskreis Prozessanalytik findet vom 23.-25. November 2020 in allen Home-Offices und Büros im deutschsprachigen Raum statt. Um die letzten Bedenken vor der Anmeldung zu zerstreuen wollen wir klarstellen – die Atmosphäre auf dem PAT-Kolloquium ist und bleibt familiär, persönlich und interaktiv!

Wir glauben an den Trialog von Akademia, Herstellern und Anwendern und haben uns zum Ziel gesetzt, eine wirklich interaktive Konferenz zu veranstalten. Durch den Einsatz einer Konferenzanwendung mit weitreichenden Funktionen bieten wir an den zwei Tagen weit mehr als exzellente Vorträge.

Zu den Highlights zählen:

  • (Video-)Chat (ad-hoc und per Anfrage)
  • Posterraum
  • Ausstellerstände

 

 

 

 

Neben den gewohnt interaktiven Vorträgen mit Fragerunden steht ausreichend Zeit für Fach- und Informationsaustausch zur Verfügung. Hier bietet das digitale Format auch direkte Vorteile, auch nach vielem Netzwerken gehen die Visitenkarten nicht aus.

Wie freuen uns auf den engen Austausch mit allen Alten, Jungen und Interessierten der PAT-Familie!

Hier geht es direkt zur Anmeldung (Link)

30. Oktober 2020 Nachrichten

Endspurt für den PAT-Preis 2020

Der Einsendeschluss für den diesjährigen Prozessanalytik-Preis kommt näher (es ist der 31.10.2020) und damit geht die Phase der Einreichungen auf die Zielgerade. An wen wird der Preis in diesem Jahr verliehen?

Der Prozessanalytik-Preis wird jährlich für die beste Abschlussarbeit (Masterarbeit und/oder Dissertation) auf unserem Gebiet vergeben. Sie haben im Jahr 2019 eine Masterarbeit oder Dissertation im deutschsprachigemn Raum betreut, die sich mit der Prozessanalytik beschäftigt? Wenn Sie der Meinung sind, diese Abschlussarbeit hat eine Auszeichnung verdient, dann bietet sich hier eine gute – und seltene – Gelegenheit.

Aus den Einreichungen wählt eine Jury, bestehend aus Mitgliedern des erweiterten Vorstandes des Arbeitskreises, die Preisträger aus. Die Gewinner dürfen sich über ein Preisgeld in der Höhe von € 1.000 sowie eine kostenlose zweijährige Mitgliedschaft in der GDCh oder der DECHEMA freuen. Offiziell übergeben wird der Prozessanalytik-Preis 2020 diesmal auf dem 16. Herbstkolloquium des Arbeitskreises vom 23 – 25.11.2020, welches in diesem Jahr stattfindet. Für den Gewinner (und die betreuende Einrichtung) ist dies darüber hinaus eine gute Gelegenheit, in einer breiteren PAT-Gemeinde auf sich aufmerksam zu machen und neue Kontakte zu finden.
Vorschläge für den Prozessanalytik-Preis 2020 werden bis zum 31.10.2020 entgegengenommen und sind von den Betreuern der Qualifizierungsarbeiten bitte direkt an den Vorstand des Arbeitskreises Prozessanalytik zu richten (vorstand@arbeitskreis-prozessanalytik.de).

Einzureichende Unterlagen:
– kurze Begründung des Betreuers
– Abstract und Kopie der Abschlussarbeit

Bitte verwenden Sie oben genannte E-Mail-Adresse auch gern für etwaige Rückfragen. Es können nur Einreichungen durch den Betreuer akzeptiert werden. Die Unterlagen können in Deutsch oder Englisch eingereicht werden. Der Vorstand hat sich darauf verständigt, nur Arbeiten zu berücksichtigen, die nicht an Körperschaften entstanden sind, mit denen die Mitglieder der Jury direkt in Verbindung stehen.

Hier geht es zu den Gewinnern der vergangenen Jahre: https://arbeitskreis-prozessanalytik.de/derarbeitskreis/preise Der Preisträger im letzten Jahr war Martin Gluch (Covestro); er wurde für seine hervorragende Masterarbeit zur Automatisierung mit Potential zur Mensch-Maschine Zusammenarbeit ausgezeichnet.

Vielen Dank für Ihren Einsatz für unseren Nachwuchs!

26. Oktober 2020 Nachrichten

PAT-Kolloquium online – Call for Papers bis 30.08.2020!

Liebe Freunde des AK PAT-Kolloquiums,

Der Call for Papers für die Vorträge und für die Poster läuft. Vielen Dank an alle, die uns auch online die Treue halten und bereits Abstracts eingereicht haben, sowohl für Vorträge als auch für Poster. Das sieht vielversprechend aus. Es ist ja diesmal auch einfacher; so bequem aus dem Home Office. Es gilt das Motto: Lieber online als gar nicht. Was unsere PAT-Instrumente können – online kommunizieren – können wir selbst auch.

Wir haben gute Ideen, wie wir ein Stück der so geschätzten Kolloquiums-Atmosphäre in die Home Offices bringen. Wir werden ein Live-Konferenzsystem mit Q&A-Funktionalität zusammen mit individuellen Video-Chat-Räumen für Treffen und für das Netzwerken auch außerhalb der Veranstaltungszeiten nutzen. Ebenso werden wir uns mit einer virtuellen Ausstellung über die Produktneuheiten in der PAT informieren können und auch die Poster-Ausstellung mit dem berüchtigten Poster-Slam wird den Trialog mächtig fördern.

Apropos fördern:   …wir hätten durchaus noch ein wenig Platz für den einen oder den anderen Vortrag, das eine oder das andere Poster. Deshalb bitte keine falsche Bescheidenheit mit den aktuellen PAT-Errungenschaften aus Euren Instituten, Laboren, Entwicklungs- und Betriebsabteilungen. Hier noch einmal unsere aktuellen Themen für die vier Vortragsblöcke

  • Smart Experimental Design
  • Rohstoffvariabilität und komplexe Prozessströme erfassen
  • PAT-Innovationen

Und diesmal erstmalig als eigenständiger Themenblock

  • Offene Datenarchitekturen für PAT

Ein sehr aktuelles Thema, nachdem gerade erst die NAMUR-Empfehlung NE175 – NAMUR Open Architecture  NOA Konzept veröffentlicht worden ist und die PAT dort mit an Bord ist.

Wir freuen uns auf interessante Beiträge.

Detailliertere Themenbeschreibung und Abstract-Einreichung bis 30.08.2020 bitte hier: Mehr Informationen

10. August 2020 Nachrichten

Award Ceremony of the 6th Siemens Award on Process Analytics goes Virtual

Announcement of the Siemens Process Analytics Award for Young Scientists

Award Ceremony of the 6th Siemens Award on Process Analytics goes Virtual 

The Working Group „Prozessanalytik“ in cooperation with Siemens will award the 6th Siemens Process Analytics Prize to a young scientist for an outstanding publication in the field of Process Analytics.

In view of the present situation with COVID-19 the EuroPACT 2020 has been postponed to a later date.

Nevertheless, PAT cannot be stopped.

The EuroPACT Scientific Committee in cooperation with Siemens has awarded a young scientist for an outstanding publication in the field of Process Analytics. The prize is endowed with € 3.000 and the winner will be announced by Prof. Dr. Christoph Herwig, TU Vienna / Austria during an online ceremony on June 16, 2020 from 2pm – 3pm.

You are herewith invited to participate in the ceremony.
Participation is free of charge, registration is required.

Register now

The ceremony will be completed by a 30 minutes online presentation by the award winner.

We are looking forward to a large participation in this event and are certain that it will be equally successful despite the fact it is a virtual ceremony.

29. Mai 2020 Nachrichten

Doktorandenseminar 2020 – Abgesagt

Schweren Herzens müssen wir mitteilen, dass das diesjährige Doktorandenseminar in Potsdam nicht wie gewohnt stattfinden kann. Dies folgt dem Entschluss der GDCh alle Präsenzveranstaltungen für 2020 abzusagen. Wir arbeiten aktuell an einer digitalen Alternative, dazu halten wir euch auf dem laufenden.

 

Liebe Grüße

Das Organisationskomitee

19. Mai 2020 Nachrichten